31.10.1977

GESTORBENLudwig Rosenberg

Ludwig Rosenberg, 74. Die Zeit der Nazi-Herrschaft hatte er, Sohn eines jüdischen Kaufmanns aus Berlin, in der Emigration in England verbracht. 1949 wurde der Sozialdemokrat (seit 1923) und hauptamtliche Gewerkschaftssekretär (1928 bis 1933 im Gewerkschaftsbund der Angestellten) in den Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gewählt. Dort übernahm er 1950 die Auslandsabteilung, 1954 die wirtschaftspolitische Abteilung und galt bald als neuer Chefideologe, der versuchte, den von Viktor Agartz gesteuerten radikalen Gewerkschaftskurs in gemäßigtere Bahnen zu lenken. Technokrat Rosenberg, Literaturkenner und Freund philosophischer Schriften, wurde oft als "atypischer Gewerkschafter" apostrophiert. Der "Mann des Ausgleichs" ("Die Welt") warnte die Unternehmer in der Mitbestimmungsfrage vor dem "entsetzlich langen Atem" der Gewerkschaften, bemerkte in einem Zeitungsinterview aber auch: "Letztlich entscheidet in der freien Wirtschaft die Möglichkeit der besseren Leistung, und es gibt kein Mittel, dieses Regulativ aufzuheben." Obwohl er hei fast allen Vorstandswahlen seit 1951 mehr Stimmen als der jeweilige Vorsitzende erhalten hatte, wurde Rosenberg erst 1962 als Nachfolger Willi Richters zum neuen DGB-Vorsitzenden gewählt. Sieben Jahre später, auf dem DGB-Kongreß in München, kandidierte er nicht mehr. Heinz Oskar Vetter wurde sein Nachfolger. Rosenberg starb in der Nacht zum vergangenen Montag in seinem Haus in Hösel bei Düsseldorf an einem Herzinfarkt.

DER SPIEGEL 45/1977
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 45/1977
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Ludwig Rosenberg

  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"
  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS