25.07.1977

Verkaufte Heimat

Gewerkschaftsfinanzier Walter Hesselbach arrondiert die "Beteiligungsgesellschaft für Gemeinwirtschaft" (BfG). Die Holding, die, mit Ausnahme der Neuen Heimat, alle größeren Gewerkschaftsunternehmen beherrscht, soll nun auch einen Teil des Baukonzerns zugeschlagen bekommen. Mit einer Kapitalspritze von 90 Millionen Mark bringt die
Gewerkschafts-Holding die Hälfte der privatwirtschaftlichen "NH Städtebau" in ihren Besitz.

DER SPIEGEL 31/1977
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung