26.04.1947

Um Triest

Um Triest, dem neugegründeten Freistaat an der Adria, einen starken wirtschaftlichen Rückhalt zu geben, ist beabsichtigt, in der Stadt ein Spielkasino einzurichten. Sitz des Kasinos soll das Schloß Miramare werden, das einst dem Erzherzog Maximilian von Oesterreich, späterem Kaiser von Mexiko gehörte. Eine Gruppe ungenannter amerikanischer Geschäftsleute bemüht sich bereits um die Konzession für das Kasino. Ueber die Person des künftigen Gouverneurs von Triest konnte sich der Weltsicherheitsrat noch nicht einig werden.

DER SPIEGEL 17/1947
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung