24.05.1947

Spaniens Tempelwächter

Ist in Madrid der Film "Qué contenta Aestoy!" (Wie froh ich bin) gedreht wurde, weigerte sich die Heldin plötzlich, weiterzuspielen. Bei der Trauungsszene war ihr der erschreckende Gedanke gekommen, das Spiel könnte unbeabsichtigter Ernst werden. Denn der Geistliche, der die Filmtrauung vollzog, war kein verkleideter Mime, sondern ein echter Priester: Pater Venancio Marcos vom Orden der Oblaten.
Bei mehreren Filmgesellschaften ist der temperamentvolle 39jährige "religiöser Berater", in der Madrider Abendzeitung "El Pueblo" Leitartikler, vor Studenten hält er Vorlesungen über Philosophie und im Madrider Rundfunk ist ihm jeden Sonntagabend eine Sendung reserviert.
Diese halbe Stunde hat Venancio Marcos zu einem der populärsten Männer Spaniens gemacht. Hunderttausende Spanier sitzen ab acht Uhr siebenundfünfzig vor ihren Lautsprechern. Auch General Franco soll zu den Stammhörern des Paters Marcos gehören.
Der Radiopriester von Madrid spricht über religiöse Fragen. Aber er führt keine sanfte Sprache. Er reitet scharfe Attacken gegen korrupte Beamte und leitende Persönlichkeiten. Die Gegner des Regimes freuen sich, daß einer den Mut zu offenen Worten aufbringt. Unzählige sind begeistert von der Art, wie er religiöse Probleme mit solchen des Alltags verknüpft.
Pater Marcos' Programm ist sehr bunt. Er spricht über die Päpste des 15. Jahrhunderts und darüber, ob ein 16jähriges Mädchen den Lippenstift benützen soll. Er erörtert theologische Probleme und setzt sich mit Hörerbriefen auseinander, ob es für junge Spanierinnen schicklich sei, Zufallsbekanntschaften zu machen.
Sein Lieblingsthema ist der Schwarze Markt. Er improvisierte ein Hörspiel über den Bibeltext der Austreibung der Händler aus dem Tempel und zog die Nutzanwendung: "Die Pharisäer mißbrauchten die Religion als Deckmantel für ihre dunklen Geschäfte. Leider ist es heute bei den Katholiken auch nicht anders." Viele Katholiken alten Schlages sind entsetzt über die Offenheit solcher Worte.
Die Zuschriften, die sich nach den Sendungen auf Pater Marcos' Schreibtisch türmen, enthalten nicht nur Zustimmung. Seiner Popularität tut das keinen Abbruch. Von der Politik hält er sich fern. "Meine Angriffe haben mit Politik, wie man etwa meint, nichts zu schaffen", sagte er zu einem Reuter-Reporter, der ihn im Presbyterium der Madrider Oblaten-Kirche interviewte. "Ich halte es für meine Aufgabe, die Religion in das Leben der Menschen hineinzutragen."
Von der Wirkung seiner Radiopredigten ist er tief überzeugt. "Es vergeht kaum eine Woche, ohne daß mindestens ein halbes Dutzend Menschen zu mir kommen, die jahrelang von religiösen Dingen nichts wissen wollten und nun plötzlich das Verlangen haben, eine Generalbeichte abzulegen und in den Schoß der Kirche zurückzukehren."
"Leute von der Art des jungen Paters", urteilt der Reuter-Korrespondent, "werden für den endgültigen Charakter eines sich entwickelnden neuen Spaniens bestimmend sein."
Pater Marcos sprach für sie. Spanierinnen dürfen sich schminken

DER SPIEGEL 21/1947
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/1947
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Spaniens Tempelwächter

Video 01:22

Protest gegen Bienensterben Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock

  • Video "Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm" Video 02:15
    Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Video "Senioren auf Partnersuche: Ich bin nicht zu alt für Sex" Video 29:50
    Senioren auf Partnersuche: "Ich bin nicht zu alt für Sex"
  • Video "Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: Die Angst wechselt die Seiten" Video 01:23
    Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: "Die Angst wechselt die Seiten"
  • Video "Filmstarts: Ich tippe auf... Zombies!" Video 06:53
    Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"
  • Video "Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt" Video 04:02
    Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt
  • Video "Iran-USA: Ein Krieg, den eigentlich keiner will" Video 05:29
    Iran-USA: "Ein Krieg, den eigentlich keiner will"
  • Video "Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?" Video 00:43
    Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?
  • Video "Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach" Video 01:08
    Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach
  • Video "Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske" Video 48:32
    Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske
  • Video "US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen" Video 00:59
    US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen
  • Video "Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen" Video 00:35
    Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen
  • Video "Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn" Video 01:07
    Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn
  • Video "Besetzte Kreuzung in Berlin: Am liebsten 'ne Fahrradstraße" Video 03:26
    Besetzte Kreuzung in Berlin: "Am liebsten 'ne Fahrradstraße"
  • Video "Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt" Video 01:32
    Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt
  • Video "Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle" Video 00:55
    Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle
  • Video "Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock" Video 01:22
    Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock