29.11.1976

Peking-Auto für Frankreich

Chinas vorwiegend mit Militär- und Lkw-Fahrzeugen beschäftigte Auto-Industrie soll Devisen ins Land holen. Für umgerechnet 17 000 Mark bieten die Chinesen in Frankreich jetzt einen für die Armee entwickelten Vierzylinder-Jeep mit Allrad-Antrieb an. Das unter dem Namen "Peking" präsentierte Auto wird direkt aus China geliefert und nicht, wie sonst üblich, über die Zwischenstation Hongkong nach Westen gebracht.

DER SPIEGEL 49/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Peking-Auto für Frankreich