„Filmen ist Detektivarbeit“

Kubrick hat nach drei Science-fiction-Filmen ("Dr. Seltsam“, „2001“, „Uhrwerk Orange") einen historischen Roman verfilmt: „Barry Lyndon“ nach Thackerays Roman aus dem Siebenjährigen Krieg. Das Drei-Stunden-Opus ist von angelsächsischen Kritikern als Meisterwerk gefeiert worden: „Kubrick demonstriert Qualitäten, die Thackeray Überbieten“ ("Time"). Der Film, der einem das 18, Jahrhundert in nie gesehener Weise nahebringt, startet am 17. September in Deutschland.

DER SPIEGEL 38/1976

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung