26.04.1976

DDR-GRENZETödliche Würfel

Wie die Selbstschußautomaten an der DDR-Grenze funktionieren, ist jetzt kein Geheimnis mehr.
In der Nacht zum 30. März wollte und wollte es dem Hamburger Michael Gartenschläger nicht gelingen, an der Grenze Aufmerksamkeit zu erregen. Er hatte gerade vom Westen her über den Zaun gelangt, einen Selbstschußautomaten abmontiert und war nun gespannt, "wie die da verdutzt um den leeren Pfahl rumstehen" würden. Aber alles Lärmen nützte nichts, die DDR-Grenzer ließen sich nicht blicken.
Heute tauchen sie alle paar Minuten auf. Die abenteuerliche Tat des ehemaligen DDR-Häftlings Gartenschläger hat die Grenzwächter, die den Zaun zwischen dem westdeutschen Bröthen und dem ostdeutschen Wendisch Lieps kontrollieren, letztlich doch in eine Art Daueralarm versetzt.
Die Posten äugen nun aus den Sehschlitzen eines flugs am Tatort errichteten Stehbunkers, auf mannshohen Pfählen sind schwenkbare Scheinwerfer montiert, Bautrupps errichten in der Nähe einen weiteren Beobachtungsturm. Immer wieder fahren Streifen die Grenze ab, und aus Waldverstecken heraus photographieren Posten schon mal gelegentliche Besucher auf der Westseite mit dem Teleobjektiv -- der übliche martialische Aufwand, den die DDR treibt, wenn jemand ihrer verminten "Friedensgrenze" zu nahe tritt,
Daß dabei jemand kaltblütig einen Selbstschußapparat vom Zaun nimmt, war den Grenzhütern freilich noch nicht vorgekommen. Während sie noch rätselten, wer ihrem Zaun da mitgespielt hatte, wurde das demontierte Gerät -- das bislang einzige Exemplar der Selbstschußanlage SM 70 im Westen -- auf Veranlassung des SPIEGEL in Labors geröntgt und zerlegt.
Die Expertise der Techniker liegt jetzt vor. Sie gibt Aufschluß über den Auslösemechanismus wie über den Sprengtrichter" dem die Experten insgesamt 112,07 Gramm Sprengstoff, verteilt auf fünf verschiedene Sprengladungen, entnahmen. Welche Pyrotechnik die DDR dabei verwendet, liest sich in der Expertise so:
Die aus dem Sprengtrichter herausschraubbare elektrische Sprengkapsel mit einem Gesamtgewicht von 2,995 Gramm enthält eine Zündpille mit grauem Anzündsatz (20 Milligramm Kaliumchlorat und eine noch nicht identifizierte Kupferverbindung); einen Metallnapf mit braunem Primärsatz (300 Milligramm Bleitrinitroresorcinat und Bleiazid); einen rosabraunen Sekundärsatz (550 Milligramm Nitropenta). Die um die Sprengkapsel gelagerte Obertragungsladung besteht aus 8,8 Gramm Nitropenta, dis Hauptladung aus 102,4 Gramm Trinitrotoluol.
Die Untersuchung ergab, daß eine Detonation des Sprengtrichters nur dann möglich ist, wenn einer der am Zaun entlanglaufenden Auslösedrähte durchschnitten oder um etwa zwei Zentimeter in der Längsrichtung gezogen wird. Diese Drähte sind in drei verschiedenen Höhen jeweils zwischen zwei Selbstschußapparaten gleicher Höhe gespannt, aber jeweils nur für den Auslösemechanismus eines einzigen Gerätes bestimmt (siehe Seite 66).
Ob der Draht durchtrennt oder gezogen wird -- in beiden Fällen schließt ein Schlagbolzen im Auslösemechanismus zwei Stromkreise: einen Stromkreis, der im nächstliegenden Grenzkontrollpunkt ein Signal auslöst, und einen Stromkreis, der den Sprengtrich-
* Oben: Stahlwürfel im geöffneten Trichter; unten: Schraubverschluß, Sprengkapsel, Halterungsklemme, aufgeschnittener Trichter mit Sprengstoff, Verschlußkappen.
ter explodieren läßt. Dabei werden 118 -- und nicht 90, wie die ersten Röntgenaufnahmen anzeigten -- Stahlwürfel trichterförmig etwa 25 Meter weit geschossen, die beim Aufprall "wirken wie Dum-Dum-Geschosse", so ein Experte. Der Untersuchungsbericht:
Die Splittereinlage besteht aus Stahlwürfeln mit einer Kantenlänge von durchschnittlich vier Millimetern und 0,5 Gramm Gewicht. Die Würfel sind in Paraffin zwischen zwei Aluminiumkegeln eingebettet. Die Kegel sowie der Trichtermantel aus Aluminium ... erzeugen bei der Explosion eine zusätzliche Splitterwirkung.
Die Laboruntersuchung zeigte auch, wie der Trichter fachgerecht entschärft werden kann. Dazu sagt der Befund:
1. Zündkabel einzeln (notfalls, da die Zündkabel ohne Strom, auch gemeinsam) durchtrennen; 2. Sprengkapsel herausdrehen; 3. Ummantelung des Kabels zwischen Halterung und Auslösemechanismus aufschneiden und jedes der vier inliegenden Kabel einzeln, aber in beliebiger Reihenfolge durchtrennen.
SM-70-Beschaffer Gartenschläger hatte mithin richtig gehandelt, als er bei der nächtlichen Demontage zuerst die beiden in den Trichter führenden Zündkabel durchschnitt bereits in diesem Moment konnte der Trichter nicht mehr explodieren.
Gefahrlos ist der Umgang mit dem "Ding am Zaun", wie Gartenschläger die SM 70 zu pennen pflegt, dennoch nicht. Bislang ist unbekannt, ob alle rund 20000 an der Grenze montierten Geräte -- der untersuchte Apparat
* "06-10-73" bezeichnet wahrscheinlich das Herstellungsdatum; Brieselang", an einer Gummikappe zu lesen. ist offenbar eine Herkunftsbezeichnung -- das Werk Brieselang des VEB Gummikombinats Berlin ist danach Zulieferungsfirma.
trägt den Aufdruck 06-10-73 und die Aufschrift "Brieselang"* -- nach demselben Prinzip funktionieren. Aber auch wenn dem so wäre, bliebe der Versuch, den mit Selbstschußgeräten ausgerüsteten Grenzzaun zu überwinden, immer noch lebensgefährlich. Denn der Sperrbrecher müßte, um sicher zu gehen, alle Sprengtrichter in seiner unmittelbaren Umgebung entschärfen.
Genaueres über Sprengwirkung und Druckwelle vermögen westdeutsche Waffenexperten nicht zu sagen. Das untersuchte Gerät ist zerlegt worden, eine "Erprobung des Gerätes bei der Explosion" mithin nicht möglich. Und "die da drüben", so ein westdeutscher Grenzschützer, "werden wohl jetzt aufpassen, daß da nicht wieder einer kommt und einfach was wegholt".

DER SPIEGEL 18/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 18/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

DDR-GRENZE:
Tödliche Würfel

Video 06:10

FPÖ-Chef Strache heimlich gefilmt Die Videofalle

  • Video "Digitale Forensik: Wie der SPIEGEL das Strache-Video überprüft hat" Video 02:03
    Digitale Forensik: Wie der SPIEGEL das Strache-Video überprüft hat
  • Video "Webvideos der Woche: Einfach umgedreht" Video 03:14
    Webvideos der Woche: Einfach umgedreht
  • Video "ESC-Sieg für die Niederlande: Der Piano-Man bezwingt die Windmacher" Video 02:00
    ESC-Sieg für die Niederlande: Der Piano-Man bezwingt die Windmacher
  • Video "Genug ist genug: Die Rede von Bundeskanzler Kurz im Video" Video 03:03
    "Genug ist genug": Die Rede von Bundeskanzler Kurz im Video
  • Video "Luftiger Stunt: Fallschirmsprung aus der Seilbahn-Gondel" Video 00:43
    Luftiger Stunt: Fallschirmsprung aus der Seilbahn-Gondel
  • Video "US-Sturmjäger-Video: Wenn der Tornado auf dir landet" Video 02:09
    US-Sturmjäger-Video: Wenn der Tornado auf dir landet
  • Video "Video-Affäre in Österreich: Strache tritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurück" Video 02:20
    Video-Affäre in Österreich: Strache tritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurück
  • Video "Video: Proteste in Österreich" Video 00:52
    Video: Proteste in Österreich
  • Video "Versuchter Betrug: Müllmann täuscht Unfall vor" Video 02:04
    Versuchter Betrug: Müllmann täuscht Unfall vor
  • Video "Eurovision Song Contest 2019: Das sind die Favoriten" Video 03:36
    Eurovision Song Contest 2019: Das sind die Favoriten
  • Video "Staudamm bricht: Wenn der Druck zu groß wird" Video 00:29
    Staudamm bricht: Wenn der Druck zu groß wird
  • Video "Video zeigt Detonation: Sprengstoff vs. Kühlturm" Video 00:46
    Video zeigt Detonation: Sprengstoff vs. Kühlturm
  • Video "Miet-Scooter in Zahlen: 12 km/h, 29 Tage, 150 Milliarden" Video 02:38
    Miet-Scooter in Zahlen: 12 km/h, 29 Tage, 150 Milliarden
  • Video "Kettenfahrzeug de luxe: Halb Panzer, halb Bentley" Video 01:12
    Kettenfahrzeug de luxe: Halb Panzer, halb Bentley
  • Video "Nach Unfall auf der A1: Stau? Dann kehren wir doch einfach um..." Video 01:27
    Nach Unfall auf der A1: Stau? Dann kehren wir doch einfach um...
  • Video "FPÖ-Chef Strache heimlich gefilmt: Die Videofalle" Video 06:10
    FPÖ-Chef Strache heimlich gefilmt: Die Videofalle