09.02.1976

Schlager: Schleicher aus dem Norden

Nach Mike Krüger, Otto Waalkes und Henning Venske liefert jetzt bereits der vierte Hanseat Humor für die Nation. Hamburgs "Lästerlyriker" Hans Scheibner, 39, übertrumpft seinen letzten, für Meyers Dampfkapelle verfaßten Heuler "Ich mag so gern am Fließband stehn" derzeit mit einem neuen Gag-Text: "O Schmidtchen Schleicher mit den e-las-tischen Beinen, wie der gefährlich in den Knien federn kann. Die Frauen fürchten sich und fangen an zu weinen, doch Schleicher Schmidtchen schleicht sich immer wieder an." Das Ulk-Lied, vom Holländer Nico Haak nach dessen niederländischer Erfolgsmelodie "Foxie Foxtrot" vorgetragen, hat sich im Norden schon in die Hitparaden geschlichen. Radio Bremen: Platz 1.

DER SPIEGEL 7/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Schlager: Schleicher aus dem Norden

  • Hawaii: Der klammernde Oktopus
  • Der brustschwimmende Weißkopfseeadler: Warum fliegt er nicht?
  • Urteil in London: Lebenslang für U-Bahn-Schubser
  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz