09.02.1976

TV: „Skandal“ um „Panorama“

"Panorama"-Chef Gerhard Bott fühlt sich von der SPD-Wählerinitiative Nord "verschaukelt". Der NDR-Mann hatte den Sozialdemokraten versprochen, mit seiner Magazin-Crew auf einer Talk-Show im holsteinischen Wedel aufzutreten -- vorausgesetzt, mit dem TV-Trademark "Panorama" werde nicht geworben. Der Zufall kam den Genossen auf die Schliche. Nach einem Einkaufsbummel in Wedel entdeckte Botts Dienstherr, Fernsehdirektor Räuker, an der Windschutzscheibe seines Autos ein Flugblatt, das eindeutig den "Eindruck erweckte, "Panorama" ziehe für die SPD in den Wahlkampf" (Bott). Verärgert sagte der Moderator ab -- zu spät allerdings, um der CDU ein Propaganda-Schüßchen zu vermasseln: "Ein unglaublicher politischer Skandal."

DER SPIEGEL 7/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV: „Skandal“ um „Panorama“

  • Hawaii: Der klammernde Oktopus
  • Der brustschwimmende Weißkopfseeadler: Warum fliegt er nicht?
  • Urteil in London: Lebenslang für U-Bahn-Schubser
  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz