09.02.1976

Toleranz - nur aus der Distanz

Drei US-Psychologen, zwei Männer und eine Frau, maßen -- in Zentimetern -- mit Hilfe eines versteckten Tests, wie groß die Toleranz gegenüber Homosexuellen wirklich ist. Sie luden 80 Studenten und Studentinnen zu Interviews ein, angeblich um sie nach ihren sexuellen Ansichten zu befragen. Der Trick dabei: In der Hälfte der Fälle gaben sich die Frager selbst -- durch eine Schwulen-Plakette am Revers -- als Homosexuelle zu erkennen. Es stellte sich heraus: Die Testpersonen rückten bei dem vermeintlich schwulen Gegenüber (gleichen Geschlechts) sofort auf Distanz -- mit ihrem Stuhl. Der Abstand zum vermeintlich homosexuellen Interviewer betrug im Schnitt 80 Zentimeter, der zum "ungefährlichen" Frager 55. Die meisten Befragten gaben übrigens Toleranz gegenüber Homosexualität zu Protokoll.

DER SPIEGEL 7/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Toleranz - nur aus der Distanz