„Deutsche völlig ausgepumpt“

Solschenizyns Tannenberg-Buch „August Vierzehn“ hat einen deutschen Nachahmer gefunden. Der Berliner Autor Wolfgang Paul veröffentlichte das „literarische Bild“ einer deutschen Niederlage: der Marneschlacht im September 1914. Seine These: Die Deutschen hätten gewinnen können. Der Historiker Karl Lange aber widerspricht ihm in einem Buch: Pauls „monokausale Erklärung“ gehe an den wirklichen Ursachen der Niederlage vorbei.

DER SPIEGEL 24/1975

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung