28.04.1975

Gipfel im Blick

Die Bundesregierung ist überzeugt, daß die harten DDR-Urteile gegen drei Fluchthelfer -- zweimal lebenslänglich, in einem Fall acht Jahre -- nicht gegen den Fortgang der deutsch-deutschen Entspannungen gerichtet sind. Die extremen Strafen sollen nach Bonner Erkenntnis dazu dienen, die immer stärker werdende Absetzbewegung von medizinischen Spezialisten aus der DDR zu stoppen. So haben die beiden zu lebenslanger Haft verurteilten Berufsschleuser nach DDR-Angaben zwischen 70 und 80 Mediziner, vornehmlich aus Kliniken in den Berliner Stadtteilen Buch und Friedrichshain, gegen einen Kopfpreis von durchschnittlich 40 000 Westmark aus der DDR herausgeschmuggelt. Die DDR-Behörden hoffen, die hohen Strafen würden Risiko und Preise der Fluchthelfer so in die Höhe treiben, daß selbst gutsituierte Mediziner ihren Drang in den Westen zügeln müssen. Kanzler Helmut Schmidt will seine Deutschlandpolitik um so weniger stören lassen, als ihm inzwischen Berichte vorliegen, wonach es sich zumindest bei einem der Lebenslänglichen, dem 41jährigen Wolfgang Schiebel, um einen in der Bundesrepublik gesuchten Kriminellen handelt, gegen den drei Haftbefehle aus Augsburg bestehen. Und Bonns Protest geriet auch noch aus anderem Grund eher zur Pflichtübung: Schmidt will den KSZE-Gipfel im Sommer dieses Jahres in Helsinki zu einem spektakulären Treffen mit SED-Chef Erich Honecker nutzen.

DER SPIEGEL 18/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 18/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Gipfel im Blick

  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen
  • Videoanalyse zum Brexit-Deal: "Für Johnson wird es sehr knapp werden"
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling
  • Versprecher von FDP-Chef Lindner: Thüringen statt Syrien