WDR: Kein Rouge für die Brustwarzen

„Rotfunk“, „flegelhafte Vorwürfe“, „übles Machwerk“ -- so fliegen die Fetzen: Durch eine von der CDU kompilierte Zitatensammlung aus WDR-Sendungen ist die Kölner Anstalt in den Strudel des NRW-Wahlkampfes geraten. Christdemokraten werfen dem Sender linkslastige Programme vor und drohen mit privater Hörfunk-Konkurrenz. Der Streit geht nach der Wahl weiter: Im WDR steht die Entscheidung über einen neuen Intendanten an.

DER SPIEGEL 18/1975

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung