26.05.1975

AUTOMOBILEAnklang an Lizzy

Rezession und steigende Benzinpreise zwingen die Amerikaner in eine neue Autoklasse: in Kleinstwagen.
Als die Amerikaner in den sechziger Jahren darangingen, ihre chromblitzenden Straßenkreuzer abzumagern, geriet ihnen, was damals "compact car" hieß, doch wieder zu groß. Die angeblichen Kleinwagen entsprachen" durchweg mit 2,5- oder 3-Liter-Motor, der europäischen gehobenen Mittelklasse.
Diesmal will General Motors, der Welt größter Autokonzern, energischer vorgehen -- unter dem Eindruck der Rezession und steigender Ölpreise, vor allem aber, weil das Schrumpfen auf "compact" und sogar "subcompact" den Ansturm der ausländischen Kleinwagen nicht hat bremsen können. Jedes fünfte derzeit in den USA verkaufte Auto kommt aus Japan oder Europa.
"Sub-subcompact" heißt nun die neue Beschwörungsformel: Vom Herbst dieses Jahres an wird General Motors zum erstenmal in den Vereinigten Staaten ein amerikanisches Kleinauto auf den Markt bringen, vier Meter lang, mit einem 1,4-Liter-Vierzylindermotor, der 80 PS hergibt. "Das ist", notierte die "New York Times", "bei weitem der kleinste Automotor, der gegenwärtig in den Vereinigten Staaten gebaut wird."
Doch nicht nur klein ist das neue GM-Auto. Die Konstrukteure folgten vielmehr einer Doppelstrategie: Der "sub-subcompact" soll zugleich GMs erstes "Weltauto" sein -- mit leichten Variationen gefertigt und verkauft auch in verschiedenen außeramerikanischen Ländern. Jede dieser Varianten folgt, was Konstruktion und die erforderlichen Werkzeugmaschinen betrifft. einem "master plan", dessen Spezifikationen jeweils nur örtlich abgewandelt werden
Das Grundmodell für GMs "Weltauto" rollt schon -- auf deutschen Straßen. Der von der Rüsselsheimer (iM-Tochter Opel seit 1973 (in Bochum) gefertigte "Kadett" dient als Basismodell der neuen Kleinwagenfamilie. Erste Abkömmlinge sind der japanische Isuzu Gemini und der englische Vauxhall Chevette.
Insgesamt sollen Minis nach diesem Grundmodell in elf verschiedenen Ländern gebaut werden; für den brasilianischen Nachfolger zum Beispiel sollen 75 Prozent. für den argentinischen 60 Prozent des Original-Kadett übernommen werden. Die Varianten richten sich vornehmlich nach dem landesüblichen Geschmack (Kühlergrill) oder nach der Geographie: Für die holprigen Straßen Südamerikas etwa wird das Fahrgestell verstärkt.
Bislang haben (iM-Sprecher die durchgesickerte Nachricht vom neuen Kleinwagen noch nicht bestätigt; doch werden anscheinend im GM-Werk Wilmington (Delaware) und bei Chevrolet in Flint (Michigan) die Produktionsstätten schon hergerichtet.
Einen richtigen Namen hat das neue Auto -- geschätzter Kaufpreis: um 3000 Dollar, erstmals in der Preisklasse von VW-Golf und Toyota -- bislang noch nicht. Einstweilen benutzen GM-Leute die Code-Bezeichnung "T-car" -- im Anklang an das erste erfolgreiche "Weltauto" vor 50 Jahren, das Modell "T", genannt "Tin Lizzy", des Konkurrenten Ford.

DER SPIEGEL 22/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 22/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUTOMOBILE:
Anklang an Lizzy

Video 03:54

Videoanalyse zur SPD Der große Knall blieb aus

  • Video "Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: Wir dulden keinen Antisemitismus" Video 03:14
    Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"
  • Video "SPD-Parteitag: Ja, aber" Video 03:15
    SPD-Parteitag: Ja, aber
  • Video "SPD-Parteitag: Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden" Video 01:35
    SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"
  • Video "Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als verdammten Lügner" Video 01:06
    Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als "verdammten Lügner"
  • Video "Nancy Pelosi zu Reporter: Legen Sie sich nicht mit mir an" Video 01:24
    Nancy Pelosi zu Reporter: "Legen Sie sich nicht mit mir an"
  • Video "Saskia Esken beim SPD-Parteitag: Raus aus dem Niedriglohnsektor" Video 02:24
    Saskia Esken beim SPD-Parteitag: "Raus aus dem Niedriglohnsektor"
  • Video "Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: Dann muss die schwarze Null eben weg" Video 01:01
    Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: "Dann muss die schwarze Null eben weg"
  • Video "US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher" Video 02:39
    US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher
  • Video "Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren" Video 02:16
    Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Video "Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten" Video 01:10
    Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Video "Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische" Video 03:02
    Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische
  • Video "Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel" Video 02:44
    Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel
  • Video "Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden" Video 00:44
    Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden
  • Video "Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar" Video 00:53
    Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar
  • Video "Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus" Video 03:54
    Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus