21.04.1975

Karriere-Frauen

Ihrer weiblichen Kundschaft zuliebe engagieren immer mehr amerikanische Firmen, darunter viele Multis, weibliche Vorstandsmitglieder. Der Ölriese Exxon und der Autokonzern Chrysler, die Büromaschinenfirma Rurroughs und das Versandunternehmen Sears Roebuck beriefen Politikerinnen, Rechtsanwältinnen und Wirtschaftswissenschaftlerinnen in ihre Top-Gremien. "Ich bekomme mehr Angebote, als ich gebrauchen kann", gestand Norma T. Pace, die in den Aufsichtsräten von Sears Roebuck und Sperry Rand sitzt. Die Walistreet-Banken machten den Trend bislang nur zögernd mit. "Wir brauchen Leute mit Erfahrung im Finanzwesen", fand Vizepräsident John Chase von der Transamerica Corp., "Frauen mit diesen Kenntnissen sind seltene Vögel."

DER SPIEGEL 17/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Karriere-Frauen

  • Britische Parlamentswahl: Der Brexit-Beschleuniger
  • Schottland nach der Briten-Wahl: "Mandat für Unabhängigkeitsreferendum"
  • Neue Saurierarten entdeckt: Gestatten: Nullotitan Glaciaris
  • Trotz Eruptionsgefahr: Soldaten bergen Opfer von White Island