21.04.1975

SÜDAFRIKANachts zu Gesprächen

Der Apartheid-Staat hilft schwarzen Nachbarländern mit Mais und gegen Heuschrecken. Am Kap verschwinden von vielen Parkbänken die „Nur für Weiße“-Zeichen.
Die massige Figur in ausgebeulten, knielangen Shorts und weißer Golfkappe vom Typ "Gary Player" -- so kennt man Südafrikas Regierungschef Balthazar Johannes Vorster im vornehmen Swartkops-Landklub in Pretoria.
Neuerdings tritt er auch ziviler auf. Und neuerdings applaudieren ihm Bürger, deren sozialer Status sie vom weißen Herrensport strikt getrennt hält: Schwarze Zuschauer beklatschen aus respektvoller Entfernung jeden Schlag Vorsters -- auch wenn er mal danebentrifft.
Der Premier, 59, kann sich heute rühmen, Südafrikas populärster Regierungschef seit Ohm Krüger zu sein: Unter Vorsters Führung errang die Nationale Partei 1974 einen der größten Wahlerfolge der 27 Jahre. in denen sie ununterbrochen die Regierung stellt. Wählen durften allerdings nur Weiße.
Um Koexistenz mit Schwarzen bemüht sich Vorster neuerdings auch in der Außenpolitik. Noch vor vier Jahren war es dem Buren peinlich, zwischen dem Staatspräsidenten von Malawi, Kamuzu ("Würzelchen") Banda, und dessen Frau beim Diner zu sitzen. Jetzt läßt er sich nachts zu Gesprächen in schwarzafrikanische Hauptstädte fliegen: Er sucht freundschaftliche Kontakte mit den neuen Herren des Kontinents.
Vorster besuchte Malawi, den Senegal, die Elfenbeinküste, Liberia und wahrscheinlich auch Nachbar Sambia. Er drängte den Premier des weißen Minderheits-Regimes in Rhodesien, Ian Smith, schwarze Nationalisten aus der Haft freizulassen und mit ihnen zu verhandeln.
Seit Portugals Revolution die weißen Bastionen im südlichen Afrika erschütterte, spürt auch der Burenpolitiker den Zwang, sich den "Winden des Wechsels" anzupassen. Als wirtschaftlicher und militärischer Gigant kann es Südafrika sich leisten, schwarze Entspannungs-Bereitschaft zu belohnen:
* Die Zentralafrikanische Republik erhielt 20 Millionen Mark für ein Hotel in der Hauptstadt Bangui -als Anzahlung zu einem noch größeren Tourismus-Projekt.
* Das Von der Befreiungsbewegung Frelimo regierte Moçambique bekam bei einer Heuschreckenplage Geld und Experten.
* Sambia und zuweilen auch Tansania erhalten hin und wieder einige tausend Sack Mais, um die nach Mißernten gefährdete Versorgung sicherzustellen.
Vorsters Politik führte denn auch vorletzte Woche auf der Tagung der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) in Daressalam zu Auseinandersetzungen zwischen radikalen und gemäßigten Schwarzen: Länder wie Sekou Tourés Guinea warnten vor Südafrikas Dialog-Bemühungen als einem "faulen Trick, der die Solidarität zerstören soll". Sambias Außenminister Vernon Mwaanga hingegen nannte Politiker, die fern von der "Konfrontationslinie" leben, aber ständig zum Kampf aufrufen, "Mikrophon-Revolutionare
Die 42 Mitgliedstaaten der OAU riefen zu Boykott-Maßnahmen und Partisanenkrieg gegen Südafrikas Apartheids-Politik auf. Denn in den letzten Monaten verschwanden zwar die diskriminierenden "Nur für Weiße"-Zeichen von vielen Parkbänken und Lifttüren. Doch noch immer hat der südafrikanische Zulu-Häuptling Gatsha Buthelezi Anlaß, die Grundübel der Rassentrennungspolitik zu beklagen: Hätte er einen Wunschring, so der Zulu-Führer, gäbe es in Südafrika die kostenlose Schulpflicht auch für Schwarze, Sicherheit für sie auch in den weißen Gebieten (aus denen sie jetzt ausgewiesen werden können) und gleichen Lohn für gleiche Arbeit, unabhängig von der Hautfarbe.
Ungelöst ist auch die Frage der Landverteilung, denn Vorster findet es "historisch in Ordnung", daß sich die Schwarzen, die drei Viertel der Bevölkerung stellen, mit 13 Prozent des Bodens zufriedengeben müssen.
Ihr Wortführer sieht dennoch Chancen für Veränderungen. Buthelezi warnte seine radikalen Brüder in den unabhängigen Staaten: "Spuckt nicht auf die Entspannungs-Brücken, so wackelig sie auch sein mögen."

DER SPIEGEL 17/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SÜDAFRIKA:
Nachts zu Gesprächen

Video 03:54

Videoanalyse zur SPD Der große Knall blieb aus

  • Video "Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: Wir dulden keinen Antisemitismus" Video 03:14
    Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"
  • Video "SPD-Parteitag: Ja, aber" Video 03:15
    SPD-Parteitag: Ja, aber
  • Video "SPD-Parteitag: Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden" Video 01:35
    SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"
  • Video "Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als verdammten Lügner" Video 01:06
    Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als "verdammten Lügner"
  • Video "Nancy Pelosi zu Reporter: Legen Sie sich nicht mit mir an" Video 01:24
    Nancy Pelosi zu Reporter: "Legen Sie sich nicht mit mir an"
  • Video "Saskia Esken beim SPD-Parteitag: Raus aus dem Niedriglohnsektor" Video 02:24
    Saskia Esken beim SPD-Parteitag: "Raus aus dem Niedriglohnsektor"
  • Video "Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: Dann muss die schwarze Null eben weg" Video 01:01
    Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: "Dann muss die schwarze Null eben weg"
  • Video "US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher" Video 02:39
    US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher
  • Video "Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren" Video 02:16
    Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Video "Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten" Video 01:10
    Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Video "Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische" Video 03:02
    Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische
  • Video "Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel" Video 02:44
    Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel
  • Video "Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden" Video 00:44
    Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden
  • Video "Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar" Video 00:53
    Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar
  • Video "Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus" Video 03:54
    Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus