21.04.1975

Neuer Service: Einkaufsberatung

Eine neuartige Dienstleistung gibt es seit kurzem in München: "Modeberaterin begleitet Sie beim Einkauf Ihrer Garderobe", inserierte die Münchner Zeichnerin Edda Diebolder, 32, vor sechs Wochen und ist jetzt "total ausgebucht". Für ein Stundenhonorar von 20 Mark berät sie Kauflustige, zu 80 Prozent Damen, "die nicht wissen, was ihnen steht". Namhafte Firmen haben der Einkaufsberaterin ("Ich bin objektiver als eine Freundin und geduldiger als eine überforderte Verkäuferin") bereits Rabatte angeboten. Am schwierigsten zu beraten seien Männer: "Manche hängen noch am Dunkelblau ihres Konfirmationsanzugs und müssen sich erst geschmacklich von ihrer Mutter emanzipieren."

DER SPIEGEL 17/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Neuer Service: Einkaufsberatung

  • "Star Wars"-Finale: Zeit für Antworten es ist
  • Wir drehen eine Runde: Mazda 3 Skyactive X: Der Benziner mit dem Diesel-Gen
  • Neue Protestbewegung in Italien: Sardinen gegen Salvini
  • Nach der britischen Parlamentswahl: "Ich bin sehr beunruhigt"