Umfrage: Angst und Sorge wählen CDU/CSU

Die Deutschen fürchten alles auf der Welt: Inflation, Arbeitslosigkeit, Kanzler-Schwäche, politischen Terror, Ausnutzung durch den Osten, Juso-Radikalität und Rohstoff-Krisen. In einer Blitzumfrage, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des SPIEGEL veranstaltete, gab fast die Hälfte dem Kanzler keine Chance, die Probleme zu meistern. Willy Brandt gilt als zu weich und zu gutgläubig, in fast allen Bereichen liegt die CDU vorn.

DER SPIEGEL 16/1974

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung