17.09.1958

Theo Herrmann

Theo Herrmann, 56, in Wien geborener Bassist der Hamburger Staatsoper, weigerte sich, einen Blüthner-Flügel herauszugeben, den er während des national sozialistischen Regimes aus beschlagnahmtem Emigranten -Eigentum für 2800 Reichsmark erworben hatte. Der ehemalige, heute in den USA lebende Besitzer, für den der Flügel Erinnerungswert hat, bot für den Rückkauf des Instruments 2000 D-Mark.

DER SPIEGEL 38/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Theo Herrmann

  • Angriff auf saudische Raffinerie: "Es kann die gesamte Region anzünden"
  • Riskantes Projekt in Russland: Erstes schwimmendes AKW am Ziel
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer
  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten