30.07.1958

NEU IN DEUTSCHLADPal Joey (USA).

Das "Musical" gleichen Namens wurde in Technicolor verfilmt und dabei als Postament für die Enddreißigerin Rita Hayworth hergerichtet. Als ehemalige Schleiertänzerin und schwerreiche Witwe muß Mrs. Hayworth den windigen Mann, den sie liebt (Frank Sinatra), erst mit hohen Schecks bezahlen und dann doch einer jüngeren Rivalin (Kim Novak) übereignen. Die wohlgeölten Gesänge und Tänze der drei Hauptdarsteller und die bunte Schau von Millionärsluxus und Nachtklubzauber werden durch überflotte oder wehleidige Dialoge eher behindert als unterstützt. (Essex/George-Sidney-Produktion.)

DER SPIEGEL 31/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 31/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAD:
Pal Joey (USA).