Willy Brandt 60: Das Monument bröckelt

Im fünften Kanzler-Jahr ist Willy Brandt an die Grenzen seiner Führungskunst geraten: Die Ostpolitik stagniert. Das Programm der inneren Reformen kommt kaum voran. In der Partei hat die integrierende Kraft des Vorsitzenden nachgelassen. In der Regierung laßt der Kanzler nach dem Geschmack vieler Genossen der FDP zuviel Freiheit, und der Gedanke an seinen Sturz ist nicht mehr tabu. Am Dienstag nächster Woche wird Willy Brandt 60.

DER SPIEGEL 50/1973

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung