„Angst und Duldung sind vorbei“

Eine neue Krawall-Welle rollt über die Universitäten. Linksradikale vom „Kommunistischen Studentenverband“ (KSV) sprengen Lehrveranstaltungen und werden handgreiflich. An der Universität Bremen, wo die Ultra-Richtung unter diversen Namen Einfluß gewonnen hat, werden die Konturen einer roten Kaderschmiede stärker sichtbar. Der Historiker Geiss, Uni-Mitbegründer und selber Sozialist, beklagt einen „Rückfall ins Mittelalter“. Die Westdeutsche Rektorenkonferenz fordert staatliche Eingriffe. Präsident Roellepke: „Darum kommt man nicht herum.“

DER SPIEGEL 52/1973

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung