26.09.2005

SPDKampf um Spitzenposten

Mit der Neuwahl des Bundestages hat in der SPD ein Gerangel um wichtige Führungspositionen in Partei und Fraktion begonnen. Besonders umkämpft: der Job des Generalsekretärs. Führende Vertreter der SPD-Linken wollen verhindern, dass der frühere niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel auf dem November-Parteitag in Karlsruhe zum Nachfolger des amtierenden SPD-Generals Klaus Uwe Benneter gewählt wird. Gabriel hatte sich intern für den Posten ins Gespräch gebracht und erhält aus der Partei-Strömung "Netzwerker" Unterstützung. Viele SPD-Linke favorisieren dagegen die einstige Juso-Chefin Andrea Nahles. Im Gespräch ist zudem der jetzige Bundesgeschäftsführer der SPD, Kajo Wasserhövel. Gabriel wollen die Linken entweder mit einem Kabinettsposten in einer etwaigen Regierung oder mit einem Job als Partei-Vize abfinden.
Streit gibt es hinter den Kulissen zugleich um die künftige Führung der Gruppe der "Parlamentarischen Linken" in der SPD-Bundestagsfraktion. Der bisherige erste Sprecher der einflussreichen Fraktionsströmung, Michael Müller, ist intern umstritten. In dieser Woche soll abgestimmt werden, auch hier ist die Rheinland-Pfälzerin Nahles als Nachfolgerin im Gespräch. Müller hatte sich bis vergangenen Freitag noch nicht entschieden, ob er wieder für den Posten kandidieren will.
Als einigermaßen gesichert gilt indes das Comeback des früheren SPD-Generalsekretärs Olaf Scholz. Der Hamburger ist Favorit für den Posten des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers der sozialdemokratischen Fraktion. Bei ersten Sondierungsgesprächen sicherte in der vorigen Woche eine breite Mehrheit von Abgeordneten Scholz die Unterstützung für dieses Amt zu. Scholz gilt zudem als Lieblingskandidat von Partei- und Fraktionschef Franz Müntefering.

DER SPIEGEL 39/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SPD:
Kampf um Spitzenposten

  • Vor G7-Gipfel in Biarritz: "Die Stadt ist zu einer Festung geworden"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik