26.09.2005

GESTORBENWillie Hutch

Willie Hutch , 60. Obwohl viele seiner Lieder ein breites Publikum erreichten, ist sein Name nur Eingeweihten bekannt. Für die legendäre Soul-Plattenfirma Motown arbeitete der in Los Angeles geborene Sänger, Songwriter, Arrangeur, Produzent und Gitarrist mit Größen wie Smokey Robinson, Diana Ross und Marvin Gaye. Nach diversen kleineren Erfolgen gelang ihm 1970 der große Durchbruch mit dem Song "I'll Be There" von The Jackson 5, den er in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zum Bestseller getrimmt hatte. Auch für Aufsehen sorgte seine Filmmusik wie "The Mack" oder "Foxy Brown". Ein neues und junges Publikum fand seine Werke als Samples in Nummern von HipHop-Stars wie Notorious BIG oder Lil' Kim. Willie Hutch starb am 19. September in Dallas, Texas.

DER SPIEGEL 39/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Virtuelle Realität: Musikproduktion in 3D
  • Rettungsschiff "Open Arms": Weitere Flüchtlinge springen ins Meer
  • Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen
  • "Uber Boat": In Cambridge kommt der Kahn per App