26.11.1958

NEU IN DEUTSCHLANDElse Eckersberg: „Diese volle Zeit“.

Die Autorin, die ihre Laufbahn als Schauspielerin vor einigen Jahren aufgab, lebt als Ehefrau des deutschen Konsuls Paul Graf York von Wartenberg in Lyon. Die vorliegende Publikation - mit dem Untertitel "Zwei vom Theater" - ist fast ausschließlich der Freundschaft mit der Schauspielerin Elsa Wagner gewidmet. Die in Berlin geborene Else Eckersberg hat der wesentlich älteren Baltin viele Anekdoten und Rodomontaden vom Munde weggefangen und lesegerecht niedergeschrieben, vornehmlich aus der Theaterwelt zwischen 1915 und 1930. Das Buch ist in moderner Biedermeierweise aufgemacht, enthält gute Photos und läßt einige Theaterleute schon als historisch erscheinen, die durchaus noch da sind. (Verlag Heinrich Scheffler, Frankfurt am Main: 320 Seiten; 14,80 Mark.)
Else Eckersberg

DER SPIEGEL 48/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAND:
Else Eckersberg: „Diese volle Zeit“.

  • New Orleans: Baukräne an eingestürztem Hotel gesprengt
  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Tierische Begegnung: Fuchs verzögert den Start einer Boeing 747
  • 50 Jahre Kanzlerwahl Willy Brandt: Der letzte Superstar der Sozialdemokratie