26.11.1958

Prinz Richard

Prinz Richard, 14, Sohn des Herzogs von Gloucester und Vetter der Königin Elizabeth II., erkundigt sich von Zeit zu Zeit in einer Londoner Buchhandlung, wie sich die Memoiren der 1956 verstorbenen Prinzessin Marie-Louise verkaufen: In ihrem Testament hat ihm die Prinzessin den größten Teil der Buch-Tantiemen vermacht.

DER SPIEGEL 48/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Prinz Richard

  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab
  • Beeindruckendes Unterwasservideo: Taucher filmt Riesentintenfisch-Ei
  • Rennen in Australien: Solarfahrzeug brennt lichterloh
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"