26.11.1958

Helmut Sündermann

Helmut Sündermann, 47, früher stellvertretender Reichspressechef, jetzt Schriftsteller und Verlagslektor in Leoni am Starnberger See, überraschte die Besucher einer Veranstaltung des "Bundes Nationaler Studenten" in Heidelberg mit dem Geständnis, er habe "die Kristallnacht verschlafen". Sündermann berichtete, ihm sei es "auf einem Kameradschaftsabend mit Hitler" am 9. November 1938 zu langweilig gewesen, und er sei schlafengegangen. "Am nächsten Morgen fand ich meinen Chef (Goebbels) völlig erschöpft, der mich fragte: 'Was sagen Sie dazu?' Ich wußte von gar nichts."

DER SPIEGEL 48/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Helmut Sündermann

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Stillgelegtes Kraftwerk: Vier Kühltürme gleichzeitig gesprengt
  • Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch