18.11.1959

NEU IN DEUTSCHLANDAbschied von den Wolken (Deutschland)

Gottfried Reinhardts Versuch, mit diesem Fliegerfilm in die von deutschen Filmfabrikanten noch immer unerschlossenen Regionen des Nervenkitzels vorzustoßen, endet frühzeitig in einfältiger Kinokolportage. Der Regisseur verwandte längst verschlissene Spannungseffekte (Wirbelsturm und Bauchlandung, Entbindung, Eifersucht und Schußwechsel an Bord), aber mehr noch als das Fahrgestell klemmten Buch (Georg Hurdalek) und Regie. Einzig der stoppelbärtige O. W. Fischer gibt sich locker in seiner Peter-Voss-Rolle. (CCC.)

DER SPIEGEL 47/1959
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 47/1959
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAND:
Abschied von den Wolken (Deutschland)