01.07.1959

ZITATE

"Ich weiß, warum die Zehn Gebote Gottes so völlig eindeutig klar und unmißverständlich sind; sie wurden nämlich nicht auf einer Konferenz beschlossen." (Konrad Adenauer.)
"Ich bin froh, daß der Fall Adenauer nun einigermaßen bereinigt scheint, vor allem aber, daß der Bundeskanzler nicht die Präsidentschaft übernimmt, sonst hätten wir nämlich ein Haus in Karlsruhe mieten können, um einen ständigen Vertreter in nächster Nähe des Bundesverfassungsgerichtes zu haben." (Die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. h.c. Helene Weber.)
"Wer die 24 (es waren 25) Punkte des Programms der NSDAP heute liest, wird bis auf die harten Bestimmungen, die die Juden betreffen, kaum etwas rundweg ablehnen müssen. Dann kann man also doch sagen: 'Das Programm beweist, daß doch etwas Gutes an der NSDAP war'." ("Jungenwacht", evangelische Jugendzeitschrift in Wuppertal-Barmen)
"Und nun müssen wir entschlossen sein, auch das zweite Kind zu machen." (Bundesfamilienminister Wuermeling in einer Debatte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion über die Zahlung des Kindergeldes schon an Familien mit zwei Kindern.)

DER SPIEGEL 27/1959
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Folgen des Brexit: Wie die Eliteuni Cambridge jetzt schon leidet
  • Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"
  • 73-jährige rennt von England bis Nepal: 10.000 Kilometer - allein und zu Fuß
  • Demokratiebewegung: Zehntausende gehen in Hongkong auf die Straße