01.07.1959

Wenzel Lüdecke

Wenzel Lüdecke, 42, Produktionschef der Berliner Inter West Film GmbH, gab ohne Angabe näherer Gründe bekannt, daß er die Verfilmung des Kuby -Drehbuches "Der Herr aus Bonn" auf unbestimmte Zeit verschoben habe. Der Stoff war bereits von der Münchner Roxy -Film GmbH abgelehnt worden. Patent - Nonkonformist Kuby wollte in diesem Film vor allem
jene Praktiken des Bundespresseamts und des Bundesaußenministeriums satirisch beleuchten, die anläßlich der vorjährigen Filmfestspiele in Venedig zu einem politischen Skandal um den Kuby-Film "Das Mädchen Rosemarie" geführt hatten.

DER SPIEGEL 27/1959
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/1959
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Wenzel Lüdecke

  • Künstliche Welle: Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien
  • Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer
  • Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen
  • Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen