01.07.1959

Venetia Stevenson

Venetin Stevenson, 21, Tochter des amerikanischen Filmregisseurs Robert Stevenson und der Schauspielerin Anna Lee, entfernter Abkömmling des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson ("Die Schatzinsel"), trug bei einem Besuch in London einen auffallenden "Freundschaftsring", an dem ein kleines Kreuz befestigt war. Venetia, die seit zwei Jahren geschieden ist, berichtete den Reportern bereitwilligst, der Ring stamme von einem bekannten Sportsmann. Sie erklärte: "Wir wollten leiraten, aber er war gerade verheiratet und konnte keine Scheidung erreichen."

DER SPIEGEL 27/1959
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/1959
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Venetia Stevenson

  • Polizei erwischt Raser: Ein Wheelie zum Dienstbeginn
  • Paris: "Fliegende" Wassertaxis auf der Seine
  • Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Süße Versuchung: Bär macht Kleinholz aus Bienenstock