12.03.1973

BÜCHERNicht kleben

Nena und George O'Neill: „Die offene Ehe“. Scherz; 256 Seiten; 19,80 Mark.
Verheiratete müssen nicht zusammenkleben. Sie dürfen, auch wenn eine Ehehälfte schon im Bett liegt oder Besseres vorhat, Sachinteressen pflegen und Zerstreuungen genießen. Um diesen sehr vernünftigen Grundsatz zu erläutern, predigen sich die altgedienten US-Eheleute Nena und George O"Neill stockheiser. Da sie ihre so labberigen Weisheiten wie einen Zaubertrank absetzen -- in Amerika war das Buch monatelang ein Bestseller -, muß die Welt wohl von Lebewesen wimmeln, die, zum Beispiel, nie erfahren haben, wie "das gesprochene Wort" als "Brücke der Verständigung und als Hauptmittel gegenseitigen Sichkennenlernens dient".

DER SPIEGEL 11/1973
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/1973
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BÜCHER:
Nicht kleben