03.04.1972

Film

Musik liegt in der Luft: In 42 Vorstellungen dokumentiert Deutschlands bestes Spezialitäten-Kino, das Berliner "Arsenal", bis zum 11. April erstmals die Beziehungen zwischen Filmbildern und komponierten Tönen. "Film und Musik" heißt eine Reihe, in der von Hanns Eislers "Kuhle Wampe" (1932) über Mick Jaggers "Performance" (1970) alle Verwendungsmöglichkeiten der Filmmusik bis hin zum Musical ("42nd Street"), zur Filmoper ("Les Parapluies de Cherbourg") und zum deutschen Musikfilm vorgeführt werden ("Der Kongreß tanzt"). Eine zweite Serie liefert mit Komponistenporträts, Komponisten-Filmen und Musikdarbietungen im Kino Material zum Thema "Neue Musik im Film".

DER SPIEGEL 15/1972
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Vergeltung gegen Israel: Rakete aus Gaza schlägt neben Autobahn ein
  • Buschfeuer in Australien: Das Schlimmste steht noch bevor
  • Hass gegen Politikerinnen: "Im tiefsten Inneren bedroht"
  • MIT-Video: Fußballspiel der Hunde-Roboter