04.04.1956

Der SPIEGEL berichtete ...

... in Nr. 7/1956 ABENDLÄNDISCHE AKADEMIE - WO HÖRT DER UNSINN AUF? darüber, daß sich drei weitverbreitete deutsche Zeitungen - "Frankfurter Rundschau", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Rheinischer Merkur" - ausführlich mit den fragwürdigen Fundamenten der "Abendländischen Akademie" (deren 1. Vorsitzender der Würzburger Universitätsprofessor Dr. Friedrich August Freiherr von der Heydte war) beschäftigt hatten, über die im SPIEGEL 33/1955 berichtet worden war.
- Gegen den Verfasser des in der "Frankfurter Rundschau" veröffentlichten Artikels, den Redakteur Dr. Hans Henrich, hat Professor von der. Heydte inzwischen durch den Münchner Rechtsanwalt Dr. Alfred Seidl bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main Strafanzeige wegen falscher Anschuldigung erstattet. - Professor von der Heydte ist seit dem 1. Januar 1956 nicht mehr 1. Vorsitzender der Abendländischen Akademie; er hat dieses Amt zum Jahresende 1955 niedergelegt und ist aus dem Vorstand der Akademie ausgeschieden. Zu gleicher Zeit hat die Zeitschrift der Abendländischen Akademie - "Neues Abendland" - ihr Erscheinen eingestellt, nachdem sich für den Herausgeber "die Frage erhoben hatte, ob eine Monatsschrift heute noch die rechte Waffe ist, mit Erfolg in der Kampfbahn der Staatskunst mitzustreiten". Statt ihrer erscheint eine neue Vierteljahresschrift, außerdem ein Informationsdienst für "einen von Anfang an und bewußt in bestimmten Grenzen gehaltenen Kreis von Beziehern".

DER SPIEGEL 14/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 14/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Der SPIEGEL berichtete ...

  • Videoreportage aus Kassel: "Diesen braunen Dreck wollen wir hier nicht"
  • Doping für ewige Jugend: "So ein Körper ohne Steroide? Dumm!"
  • Videoaufnahmen aus Hongkong: Journalistin während Livebericht attackiert
  • Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind