18.07.1956

GEMEINSCHAFTSFILM

Der französische Schauspieler und Regisseur Raymond Rouleau bereitet mit der Defa in Ostberlin die gemeinschaftliche Verfilmung von Arthur Millers Anti-McCarthy-Stück "Die Hexenjagd" vor. Die Hauptrollen sollen mit französischen Stars besetzt werden: Simone Signoret ("Goldhelm"), Yves Montand und Charles Vanel ("Lohn der Angst").

DER SPIEGEL 29/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GEMEINSCHAFTSFILM

  • Neues Start-Up: Elon Musk will Hirn und Rechner vernetzen
  • Sozialer Brennpunkt Folsterhöhe: Kinderarmut in "Saarbrooklyn"
  • Neue Bahnansagen: Eine Stimme für 20 Millionen Fahrgäste täglich
  • Ein Surfer und seine Begleiter: Delfine, alles voller Delfine!