18.07.1956

NEU IN DEUTSCHLANDErich Kuby: „Das Ende des Schreckens“.

Sammlung von Dokumenten aus der Zeit vom Januar bis Mai 1945, die aus Zeitungen stammen oder aus deutschen und alliierten Heeresberichten, aus offiziellen und geheimen nationalsozialistischen Kundmachungen, aus Prozeßberichten, historischen und politischen Büchern, aus Tagebüchern oder nicht näher bestimmten privaten Quellen. Die Dokumentation - von der ein Teil im Frühjahr 1955 von der Münchner "Süddeutschen Zeitung" veröffentlicht wurde - ergibt ein präzises, bemerkenswertes Bild von der schaurigen und kläglichen Götterdämmerung des nationalsozialistischen Regimes, (Süddeutscher Verlag GmbH., München. 208 Seiten. 6,80 Mark.)

DER SPIEGEL 29/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAND:
Erich Kuby: „Das Ende des Schreckens“.

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"