18.07.1956

NEU IN DEUTSCHLANDHerbert Frank: „Aufstand der Herzen“.

Geschichte eines jungen jüdisch-deutschen Ehepaares, das während des Krieges bei einer holländischen Schusterfamilie untergetaucht ist und durch die Geburt eines Kindes, dessen Schreie schon Verrat sind, in äußerste Lebensgefahr gerät. In dem Buch, das von Sentimentalität, Ressentiment und Romantik frei ist, sind aber nicht die verborgenen Eheleute die Helden, sondern die Helfer, die Kleinbürger einer holländischen Landstadt, die jahrelang vieles aufs Spiel setzen. Die deutsche Besatzung tritt kaum in Erscheinung, um so stärker die durch ihre Anwesenheit geschaffene Atmosphäre. (Verlag Kurt Desch, München. 352 Seiten. 13,80 Mark.)

DER SPIEGEL 29/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAND:
Herbert Frank: „Aufstand der Herzen“.

  • ESA-Astronaut Matthias Maurer: Der erste Deutsche auf dem Mond?
  • Seltene Tiefseespezies: Grüner Bomberwurm gefilmt
  • Neues Transportsystem: Katar testet schienenlose Tram für WM 2022
  • Carola Rackete: Retterin äussert sich nach Vernehmung