18.07.1956

IM NÄCHSTEN HEFT

RICHARD MÜLLER
Der Zahnarzt war Angeklagter des Kaiserslauterner Gattenmordprozesses und wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und fahrlässiger Tötung zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der Prozeß ließ erkennen, daß Regeln des deutschen Strafprozesses reformbedürftig sind

DER SPIEGEL 29/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

IM NÄCHSTEN HEFT