25.07.1956

SOWJET-UNIONARMEE

Die sowjetische Zeitschrift "Geschichtsprobleme" kritisierte erstmals öffentlich Mängel der Kampfführung der militärischen Befehlshaber der sowjetischen Streitkräfte im zweiten Weltkrieg. Bislang hatte Parteisekretär Chruschtschew ausschließlich Stalin für die Niederlagen in den ersten Kriegsjahren verantwortlich gemacht. Der Artikel bezeichnet zum erstenmal die Hilfe der Westalliierten als wesentlich für die Niederlage der deutschen Wehrmacht.

DER SPIEGEL 30/1956
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/1956
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SOWJET-UNION:
ARMEE

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur