14.11.2005

UNIVERSITÄTENUnfähige Professoren?

Im Zuge der Umstrukturierung der niedersächsischen Hochschulen ist es in Göttingen zu einem Eklat gekommen. In Absprache mit der Landesregierung will der Präsident der Göttinger Universität, Kurt von Figura, die sozialwissenschaftliche Fakultät drastisch verkleinern. Von derzeit vier Lehrstühlen für Politikwissenschaft würden nur zwei bestehen bleiben. In einer öffentlichen Sitzung der Fakultät warf Figura der Göttinger Politikwissenschaft vergangenen Donnerstag Profillosigkeit und mangelnde "Entwicklungsfähigkeit" vor. Mit dem Orientalisten Bassam Tibi sowie den Parteienforschern Peter Lösche und Franz Walter lehren international renommierte Fachleute an der Fakultät. Deren Forschungsschwerpunkte betrachtet der Biochemiker Figura überwiegend als "Politik-Feuilleton". In einer internen Sitzung habe Figura ihn gedrängt zuzugeben, dass er "schlecht" sei, so Walter. Figura kann sich an eine solche Äußerung "nicht erinnern". Die Kapazitäten in Göttingen sollen nun der relativ unbekannten Politikwissenschaft in Hannover zugute kommen.

DER SPIEGEL 46/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

UNIVERSITÄTEN:
Unfähige Professoren?

  • Tiefseetauchgang: Wrack der Titanic in schlechtem Zustand
  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"
  • Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht
  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"