22.02.1961

Barbara Brecht

Barbara Brecht, 29, Ostberliner Schauspielerin, Tochter Bert Brechts, wurde nach einer Kneiptour durch Westberlin von der Polizei als "hilflose Person" aufgelesen und zur Ausnüchterung auf das Revier 176 in Schöneberg befördert. Die Dichter-Tochter hatte bereits vor vier Jahren in Westberlin Furore gemacht, als sie wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt bei einer Zollkontrolle am Brandenburger Tor zu 200 Mark Geldstrafe verurteilt worden war (SPIEGEL 8/1957).

DER SPIEGEL 9/1961
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 9/1961
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Barbara Brecht

  • Unwetter in Österreich: Lage entspannt sich, Gefahr bleibt
  • Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt
  • Nach Pokal-Aus in Peru: Fans und Spieler greifen Schiedsrichter an
  • Smoggeplagtes Neu-Delhi: Zuflucht in der Sauerstoffbar