22.02.1971

SCHWEDEN / BEAMTENSTREIKSchalter dicht

Knapp 0,1 Prozent des schwedischen Volkes brachten das Privatleben der übrigen 99,9 Prozent und das öffentliche Leben des Landes durcheinander: Schwedische Akademiker streikten, 6500 der acht Millionen Einwohner.
Fern- und Vorortzüge fielen aus, Behördenschalter wurden geschlossen, Tote kranzlos beerdigt. Ausländische Warensendungen blieben in den Hafenzollämtern, Transit- Waggons für Norwegen und Finnland irgendwo in Schweden liegen. Die Deutsche Bundesbahn wurde ersucht, Güterzüge nach Schweden zu stoppen, weil sie sich schon in Dänemark stauten.
Schwedens Gewerkschafts-Chef Arne Geijer: Das Ausbleiben von Rohstoffen werde bald 100 000 Industrie-Arbeiter beschäftigungslos machen. Zum Streik für höhere Gehälter hatten sich der "Zentralverband schwedischer Akademiker" (Saco), Sammelstelle fast aller hochqualifizierter Beamten, und der fast so feudale "Reichsbund der Staatsbeamten" (SR) verbündet.
Streik-Stratege Bertil Östergren, 48, Saco-Chef und Hauptmann der Reserve, zog anfangs nur Staats-, Provinzial- und Kommunalbeamte in Schlüsselstellungen aus dem Verkehr, um Streikgeld zu sparen, zunächst, am 1. Februar, 2500 Mann.
Am 5. Februar entblößte er Justiz-, Steuer-, Zoll-, Bau- und sonstige Behörden um weitere 3000 Saco-Mitglieder, Zugleich wurden 1000 SR-Beamte abgezogen, davon 616 aus der schwedischen Staatsbahn. Folge: Alle Räder standen still. Ohne die 616 konnten 44 000 Eisenbahner nicht arbeiten. Ein Heeresmanöver für 20 000 Reservisten fiel mangels Transportmittel aus.
Den Gehaltswunsch der Streik-Union -- Saco wollte 22, SR 18 Prozent mehr -- lehnten die kommunalen und staatlichen Dienstherren ab. Denn auch die Massenverbände der kleineren Beamten fordern derzeit mehr Geld. Und die sozialdemokratische Regierung muß sich gemäß Parteiprogramm für "mehr Gleichheit" und Anhebung der "Niedriggehälter" einsetzen. Die Gehaltsforderungen der Besserverdienenden hält sie für inflationär und zudem ungerecht.
Hauptmann Östergren rief deshalb zum Streik. Die öffentliche Hand drohte, 28 000 Saco- und 2500 SR-Beamte auszusperren. Östergren: Er werde zusätzlich 5000 andere Beamte, darunter 2000 Ärzte und 450 Zahnärzte öffentlicher Kliniken, in Streik setzen.
Eine neutrale Schlichtungskommission bot den Streikern sieben Prozent Erhöhung an. Sie wurden verhandlungswillig, verlangten aber, erst müsse der Staat seine Aussperrungs-Drohung zurücknehmen, dann würden sie ihre neueste Streikwarnung annullieren. Weil der Staat wiederum erst nach völligem Streikende verhandeln wollte, ging der Krieg weiter.
Am Freitag letzter Woche sperrte der Staat 34 000 Beamte aus, darunter 25 000 Schul- und Hochschullehrer. Die Hauptleidtragenden: 500 000 Schüler der Volksschul-Oberstufen und Gymnasien -- und Östergrens Streickasse.
Sie muß jetzt statt zuvor 350 000 Mark täglich über eine Million Mark zahlen. Aber Östergren hat 40 Millionen angesammelt. Er kann bis Ende März durchhalten.

DER SPIEGEL 9/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 9/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SCHWEDEN / BEAMTENSTREIK:
Schalter dicht

Video 01:22

Protest gegen Bienensterben Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock

  • Video "Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm" Video 02:15
    Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Video "Senioren auf Partnersuche: Ich bin nicht zu alt für Sex" Video 29:50
    Senioren auf Partnersuche: "Ich bin nicht zu alt für Sex"
  • Video "Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: Die Angst wechselt die Seiten" Video 01:23
    Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: "Die Angst wechselt die Seiten"
  • Video "Filmstarts: Ich tippe auf... Zombies!" Video 06:53
    Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"
  • Video "Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt" Video 04:02
    Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt
  • Video "Iran-USA: Ein Krieg, den eigentlich keiner will" Video 05:29
    Iran-USA: "Ein Krieg, den eigentlich keiner will"
  • Video "Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?" Video 00:43
    Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?
  • Video "Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach" Video 01:08
    Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach
  • Video "Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske" Video 48:32
    Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske
  • Video "US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen" Video 00:59
    US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen
  • Video "Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen" Video 00:35
    Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen
  • Video "Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn" Video 01:07
    Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn
  • Video "Besetzte Kreuzung in Berlin: Am liebsten 'ne Fahrradstraße" Video 03:26
    Besetzte Kreuzung in Berlin: "Am liebsten 'ne Fahrradstraße"
  • Video "Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt" Video 01:32
    Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt
  • Video "Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle" Video 00:55
    Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle
  • Video "Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock" Video 01:22
    Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock