22.02.1971

Mit Rückblick-Periskop

sollen Amerikas Sicherheits-Automobile ausgerüstet werden. Zwei US-Finnen der Luft- und Raumfahrt, Fairchild Hiller und American Machine and Foundry (AMF), präsentierten vor kurzem die ersten Modelle ihrer Prototypen. Konstruiert nach den Bauvorschriften des US-Verkehrsministeriums, sollen die 1,8 Tonnen schweren Wagen später bis zur Zerstörung getestet werden. Hauptforderung: Mit Knautschzonen und Teleskop-Rammschienen müssen sie bei einem Frontalaufprall bis zu 80 km/h fatale Folgen von den Insassen fernhalten. Aus den Testergebnissen sollen neue Sicherheitsvorschriften für den Serienbau abgeleitet werden. Nach den gleichen technischen Anforderungen bat in Deutschland VW mit der Konstruktion eines Sicherheits-Prototyps der Käfer-Klasse (Gewicht: 900 Kilogramm) begonnen. Die übrigen deutschen Autohersteller entwickeln einstweilen nur Details für Sicherheits-Studien.

DER SPIEGEL 9/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 9/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mit Rückblick-Periskop

  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?
  • Stunt-Video aus Thailand: Mit dem Wakeboard über den Wochenmarkt
  • US-Amateurvideo: Heißluftballon landet in Menschenmenge
  • Überwachungsvideo aus Italien: Erdbeben lässt mehrspurige Autobahn schwingen