12.04.1971

URTEILBRUNO BEGER

BRUNO BEGER, 59, Anthropologe, wurde vergangenen Dienstag nach fünfmonatiger Prozeßdauer von einem Frankfurter Schwurgericht wegen Beihilfe zum gemeinschaftlich begangenen Mord in 86 Fällen zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Der ehemalige SS-Wissenschaftler war zusammen mit seinem Kollegen Hans Fleischhacker, 58 angeklagte im Auftrag der (von 55-Reichsführer Heinrich Himmler gestifteten) rassistischen Forschungsgemeinschaft "Ahnenerbe e.V. Insassen des KZ Auschwitz vermessen und damit selektiert zu haben. denn die Opfer wurden danach im Lager Natzweiler (Elsaß) vergast. Die Meßergebnisse und die konservierten Leichen waren für die Anatomie der " Reichsuniversität" Straßburg bestimmt, wo der SS-Hauptsturmführer Professor August Hirt Skelette und Köpfe für Zwecke der NS- "Rassenfor schung" sammelte. Der ebenfalls angeklagte Wolf-Dieter Wolff, 57, führte mit anderen SS-Dienststellen Korrespondenzen über das Hirt-Projekt und die "Ahnenerbe"-Beteiligung. Sein Verfahren wurde wegen sehr distanzierter Tatbeteiligung und dar aus folgender Verjährung auf Kosten der Staatskasse eingestellt. Fleischhacker war bereits im März, nachdem das Gericht sein Verfahren abgetrennt hatte, freigesprochen worden, da er von den Konsequenzen sei ner Meß-Tätigkeit nichts habe ahnen können. Landgerichtsdirektor Friedrich Wilhelm Kritzinger über "Ahnenerbe" und Hirt: "Das Makabre dieses Verbrechens sucht seinesgleichen."

DER SPIEGEL 16/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

URTEIL:
BRUNO BEGER

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben