08.03.1971

ALFRED DREGGER

gilt seit seinem Erfolg bei den letzten hessischen Landtagswahlen (CDU von 26,4 auf 39,7 Prozent) als Anwärter auf eine Spitzenposition in der Bundes-CDU. Mit stramm antikommunistischen Wahlreden und einer Philippika gegen die paritätische Mitbestimmung auf dem Düsseldorfer CDU-Parteitag sicherte sich der frühere Oberbürgermeister von Fulda die Sympathie der Partei-Rechten. Im Herbst will Dregger, 50, mindestens für den stellvertretenden CDU-Vorsitz kandidieren. Dregger-Freund Franz Josef Strauß: "Der geht langfristig nach oben."

DER SPIEGEL 11/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Doku über DNA-Reproduktion: Missy, die Mammut-Leihmutter
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik
  • Starkes Gewitter im Tatra-Gebirge: Mindestens fünf Menschen getötet
  • Nach Notwasserung: Pilot filmt eigene Rettung