08.03.1971

FRANKREICH / SCHNELLFAHR-KORRIDOREFür Fremde frei

Frankreichs König Ludwig XIII. verfügte anno 1638, daß in der Stadt Paris höchstens 300 Pferdekutschen zirkulieren dürften. Heute umfahren täglich mehr als 200 000 Autos allein den Arc de triomphe am Ende der Champs-Elysées.
Folge: Die Durchschnittsgeschwindigkeit der 12 000 Pariser Autobusse war schon 1962 auf das Tempo von Pferdedroschken gesunken -- auf 20 Stundenkilometer.
Um im Pariser Verkehrsdickicht wenigstens Krankenwagen, Feuerwehr, Omnibusse und Taxen wieder flottzumachen, richteten die Pariser Polizei-Präfektur und die städtische Verkehrsgesellschaft Régie autonome des transports parisiens (RATP) Vorzugs-Fahrbahnen für berufliche Schnellfahrer ein. Zwei nebeneinander liegende gelbe Streifen -- einer durchgehend, einer unterbrochen -- trennen sie von den anderen Fahrspuren. (Ähnliche Schnell-Spuren für Privilegierte führte das schwach motorisierte Moskau schon vor Jahren ein.)
Heute sind 30 Kilometer des insgesamt 338 Kilometer langen Verkehrsnetzes der RATP mit Schnellfahr-Korridoren versehen. In wenigen Monaten sollen es 100 Kilometer sein.
Denn die Exklusiv-Spur, meist am rechten Rand der Straße, hat sich bewährt: Um den Boulevard des Invalides zu durchfahren, brauchte ein Bus früher durchschnittlich 4,02 Minuten. Heute schafft er den gleichen Weg auf einem Korridor in durchschnittlich 1,41 Minuten.
Allerdings -- einen Nachteil haben die Korridore: Weil mehr als 60 Prozent aller Pariser Straßen Einbahnstraßen sind, richtete die RATP sie auch in Gegenrichtung von Einbahnstraßen ein. Mehrere Passanten wurden getötet, weil sie gewohnt waren, vor dem Überqueren der Straße nur in eine Richtung zu sehen. Auf der stark befahrenen Rue de Rivoli spannte die RATP daraufhin Eisenketten zwischen Bürgersteig und Buskorridor.
Im ganzen aber waren die Vorteile der Neuerung so offensichtlich, daß bald auch Ärzte und Händler die Vorzugskonzession verlangten "Autobusse, okay, aber warum Taxen?", erregte sich Pierre Vial, Vertreter der Pariser Händler, "wir arbeiten schließlich auch." Die Polizei lehnte dennoch ab.
Viele Privatfahrer versuchten, die privilegierten Fahrwege zu usurpieren, und verstopften den Vorzugskorridor. Die Polizei verdoppelte daraufhin die Höhe der Geldbußen für Falschfahrer auf bis zu 50 Franc. Großzügig ist sie dagegen bei der Müllabfuhr und Autofahrern aus der Provinz.
Ausländische Touristen können Paris in der Regel straffrei auf den Schnellwegen passieren -- und bis zur Hälfte der Fahrzeit einsparen.

DER SPIEGEL 11/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FRANKREICH / SCHNELLFAHR-KORRIDORE:
Für Fremde frei

Video 01:22

Protest gegen Bienensterben Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock

  • Video "Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm" Video 02:15
    Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Video "Senioren auf Partnersuche: Ich bin nicht zu alt für Sex" Video 29:50
    Senioren auf Partnersuche: "Ich bin nicht zu alt für Sex"
  • Video "Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: Die Angst wechselt die Seiten" Video 01:23
    Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: "Die Angst wechselt die Seiten"
  • Video "Filmstarts: Ich tippe auf... Zombies!" Video 06:53
    Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"
  • Video "Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt" Video 04:02
    Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt
  • Video "Iran-USA: Ein Krieg, den eigentlich keiner will" Video 05:29
    Iran-USA: "Ein Krieg, den eigentlich keiner will"
  • Video "Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?" Video 00:43
    Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?
  • Video "Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach" Video 01:08
    Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach
  • Video "Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske" Video 48:32
    Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske
  • Video "US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen" Video 00:59
    US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen
  • Video "Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen" Video 00:35
    Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen
  • Video "Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn" Video 01:07
    Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn
  • Video "Besetzte Kreuzung in Berlin: Am liebsten 'ne Fahrradstraße" Video 03:26
    Besetzte Kreuzung in Berlin: "Am liebsten 'ne Fahrradstraße"
  • Video "Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt" Video 01:32
    Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt
  • Video "Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle" Video 00:55
    Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle
  • Video "Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock" Video 01:22
    Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock