12.07.1961

Adolf Friedrich Herzog zu Mecklenburg

Adolf Friedrich Herzog zu Mecklenburg, 87, Repräsentant des deutschen Sports, einst kaiserlicher Gouverneur von Togo, bereicherte ein Heimattreffen der Mecklenburger in Ratzeburg mit dem Ruf "Ein Volk, ein Reich ..." und gab dem Unvollendeten nach effektvoller Kunstpause die Wendung: "... unter einem Gott!" Der Herzog erläuterte, dieses bisher unbekannte Wort stamme von Kaiser Wilhelm I. (seinem Großonkel) und sei anläßlich der Reichsgründung 1871 gefallen.

DER SPIEGEL 29/1961
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1961
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Adolf Friedrich Herzog zu Mecklenburg

  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Lage in Nordsyrien: "Manchmal muss man sie ein bisschen kämpfen lassen"
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor