08.02.1971

Karriere in Kultur

Reinhard Federmann: „Herr Felix Austria und seine Wohltäter“. Langen-Müller; 256 Seiten; 18,50 Mark.
"Der neue Roman Federmanns ist ein Beweis, daß es die deutsche Satire noch gibt -- allerdings in der österreichischen Literatur." So meint der Verlag.
"Er hatte kein einziges Menschenleben auf dein Gewissen, und zwar schon deshalb nicht, weil er kein Gewissen besaß." Oder: "Franz Joseph Ostrzyk, der sich Im Überschwang seines künstlich aufgepäppelten Selbstgefühls auf dem Kulminationspunkt seines Lebenslaufs als Felix Austria zu bezeichnen nicht entbrochen hatte ..." -- wen tatsächlich bei solchen Formulierungen die vom Autor vorgesehene Heiterkeit ankommt, der wird diesem anspielungsbeflissenen Stück Wiener Kaffeehausposse Unterhaltungswert nicht absprechen.
Das Buch ist kulturkritisch gedacht. Ostrzyk, ein dürftiger Schlawiner nebst Puppe und Kumpanen, macht in einer Geschichte, die so gewunden ist wie ihre Sprache, Karriere auf kulturellem Sektor. Er "zeugt" die behördlich geförderte "Austria-Stiftung", kassiert zur Förderung von (vorwiegend weiblichen) Talenten Zuwendungen aus dem ganzen Land, zieht eine Film-Produktion auf, stiftet einen Treatment-Preis, wird Nenn-Professor und Ehrenvorsitzender zahlreicher Vereine, ehe der Schwindel auffliegt. Der Gauner scheitert -- trotz der österreichischen Verhältnisse, aber doch nicht so ganz -- wegen der österreichischen Verhältnisse. Arme deutsche Satire!

DER SPIEGEL 7/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Karriere in Kultur

  • Künstler-Knirps Mikail: 5000 Euro für ein Bild
  • Jever statt Westeros: Ostfrieslands Promo-Film im Game-of-Thrones-Stil
  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger