VERÄNDERTER HUMANISMUS

„Ein Bündel schriftlicher Geständnisse“ nannte ein Sprecher der West-Berliner Kriminalpolizei die Unterlagen, die in der Wohnung des am 19. Juli auf dem Flughafen Tempelhof verhafteten Ex-Kommunarden Dieter Kunzelmann, 31, gefunden wurden. Durch den gesammelten Schriftwechsel will die Staatsanwaltschaft nachweisen, daß der Verhaftete ein Hauptbeteiligter oder Anführer einer Anarcho-Terroristengruppe ist, die nach Ansicht der Berliner Polizei für Brand- und Bombenanschläge verantwortlich war.

DER SPIEGEL 32/1970

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung