04.12.1948

Pranger

Rußlands Waidmänner zerren ihre illegalen Jagdkollegen in die Prangerspalten der "Iswestija". Wie sechs Jäger in einem gemeinsamen Artikel feststellen, habe das Wildern in der Sowjetunion so überhandgenommen, daß energische Maßnahmen notwendig seien, um ein Aussterben des Wildes zu verhindern. Als Ursache der Mißstände in den Jagdgebieten werden Kompetenzschwierigkeiten angeführt, die dadurch entstehen, daß fünf amtliche sowjetische Organisationen für die Regelung des Jagdbetriebes zuständig seien, während sich andererseits keine einzige verantwortlich machen lasse. Die sechs Sowjetjäger fordern deshalb die Errichtung einer straffen zentralen Jagdbehörde.

DER SPIEGEL 49/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/1948
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Pranger

  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab
  • Beeindruckendes Unterwasservideo: Taucher filmt Riesentintenfisch-Ei
  • Rennen in Australien: Solarfahrzeug brennt lichterloh
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"